Saubere und gesunde Zähne dank der professionellen Zahnreinigung

Zur zahnmedizinischen Prophylaxe gehört die tägliche Reinigung der Zähne. Doch die tägliche Mundhygiene kann Verfärbungen und Verunreinigungen nicht vollständig beseitigen. Dieses Defizit gleicht eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung aus.

Wie läuft eine professionelle Zahnreinigung ab?

Die professionelle Zahnreinigung wird von Ihrem Zahnarzt oder dem speziell geschulten Praxispersonal durchgeführt. Mit Handinstrumenten, Bürstchen, Zahnseide und Ultraschallgeräten werden Zahnbeläge und Verfärbungen entfernt sowie die Zähne poliert und fluoridiert. Bei der professionellen Zahnreinigung werden Stellen gereinigt, die Sie bei der täglichen Reinigung Zuhause nicht oder nur schwer erreichen können. Der Vorgang dauert insgesamt etwa 45 bis 60 Minuten, abhängig vom jeweiligen Aufwand. Bei Bedarf erhalten Sie anschließend eine Beratung zur täglichen Mundhygiene.

Was bringt eine professionelle Zahnreinigung?

Durch die professionelle Reinigung erhalten Sie saubere und glatte Zähne. Die glatten Oberflächen erleichtern Ihnen das tägliche Zähneputzen Zuhause und bieten Bakterien eine geringere Angriffsfläche. Durch die Entfernung aller Verunreinigungen wird das Risiko an Karies und/oder Parodontitis zu erkranken deutlich verringert. So senken Sie die Kosten für teure Reparaturen oder Zahnersatz. Bereits bestehender Zahnersatz profitiert ebenfalls von der professionellen Reinigung. Sie können die Lebensdauer von Brücken und Kronen durch die regelmäßige Pflege um Jahre verlängern.

Wie oft sollten Sie eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen und was kostet sie?

In den meisten Fällen ist es ausreichend Ihre Zähne ein- oder zweimal im Jahr professionell reinigen zu lassen. Bei großer Anfälligkeit für Karies und Parodontitis sollten die Abstände zwischen den Behandlungen kürzer sein. Die Kosten sind abhängig vom jeweiligen Verschmutzungsgrad und dem damit verbundenen Aufwand. Durchschnittlich liegen die Kosten zwischen 60 und 120 Euro. Prüfen Sie mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung oder Ihrer privaten Zusatzversicherung, ob die Kosten ganz oder teilweise erstattet werden.

Menü